Über

Florian Alexander Schmidt
Florian A. Schmidt (Foto: Michael Ebert-Hanke)

Dr. phil. Dipl.-Des. Florian A. Schmidt (*1979)
Professor für Designkonzeption und Medientheorie an der HTW Dresden

Aktuell:
Forschung zur Rolle von menschlicher Arbeit bei der Produktion von Trainingsdaten für das autonome Fahren. Studie finanziert von der Hans-Böckler-Stiftung.

Letzte Publikationen:
Das Buch Crowd Design (Birkhäuser 2017), basierend auf meiner 2015 am Royal College of Art in London abgeschlossenen Doktorarbeit.

Der Job als GigStudie zur Gig Economy in Berlin, zusammen mit ArbeitGestalten, Nov. 2017 .

Studie zum Arbeiten in der Plattformökonomie, im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, 2016.

Autor für verschiedene Design- & Technologiemagazine wie designreport und t3n.

Zuvor:

Dozent für Theorie und Geschichte des Design an wechselnden Hochschulen, derzeit an der HTW in Berlin

Von 2015-2017 Chefredakteur des Printmagazins agenda design, halbjährlich herausgegeben von der Allianz deutscher Designer (AGD). Von 2014 bis 2016 Vertretungsprofessor für Designtheorie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden (Fakultät Gestaltung). Koautor, Redakteur und Übersetzer des Buches Crowdwork – Zurück in die Zukunft? (Bund Verlag 2014). Koautor des Buches Kritische Masse (form+zweck, 2010), über das Verschwimmen der Grenzen zwischen Amateuren und Profis im Design. Autor des Buches Parallel Realitäten (Niggli 2006), über Second Life und das Design von virtuellen Welten.

Kontakt:
mail (at) FlorianAlexanderSchmidt.de
Nicht auf Facebook, Xing oder LinkedIn, fast nicht mehr auf Twitter. Sehr selten erscheinender Newsletter.

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und Forschung (DGTF) und des deutschen Journalistenverbands (DJV).